Sonnenbrillen für Damen

Die Modetrends bei Sonnenbrillen sind analog zu Taschen und Schuhen sehr schnelllebig. Sonnenbrillen sind heutzutage als Accessoire nicht mehr wegzudenken und dienen zur Unterstreichung des persönlichen Stils. Aktuellen Modetrends folgen und dabei dem eigenen Stil treu bleiben ist in der Welt der Damensonnenbrillen kein Problem. Unzählige Farben und Formen sind miteinander kombinierbar und passen so zu jedem Outfit. Alleine schon Art und Material der Fassung können den Charakter einer Sonnenbrille entscheidend mitbestimmen. Holz-, Stahl-, Titan- oder Kunststofffassungen und auch Verzierungen eben dieser mit Steinchen oder Blumenzügen können den Charakter einer Sonnenbrille bestimmen.

Vor dem Brillenkauf könnte auch als Entscheidungsunterstützung die Bestimmung der eigenen Gesichtsform hilfreich sein. Jeder hat eine individuelle Gesichtsform, jedoch kann man grob folgende Gesichtstypen unterscheiden: herzförmig, rund, oval und eckig. Je nach Gesichtsform können gewisse Brillenmodelle besser passen.
In der Folge haben wir pro Gesichtstyp ein paar Kriterien zusammengefasst die den Kauf erleichtern könnten:

 

Runde Gesichtsform:

Runde Gesichter zeichnen sich durch eine gleichmäßige, runde Form aus. Stirn-, Kinn- und Wangenpartie haben in etwa dieselbe Breite und das Gesicht wirkt dadurch sehr weich.

Vorteilhaft sind daher Brillen mit Fassungen, die Ihr Gesicht eher strecken bzw. optisch ovaler wirken lässt. Eckige Brillen wie die sogenannten Brow-Line-Sonnenbrillen in kräftigen Farben, Brillen mit schmalem Rahmen, rechteckigen Gläsern, sowie rahmenlose Brillen passen zu diesem Gesichtstyp.

An Ihnen wirken Brillen mit einer asymmetrischen Form, also deren Gläser unten schmäler werden ebenfalls sehr vorteilhaft. Brillen mit runden Gläsern sollten eher gemieden werden, da diese Ihre Gesichtsform zusätzlich betonen. Dasselbe gilt auch für Brillen mit zu dickem Rahmen: Durch diese wirken Gesichter runder und flächiger.

Kurz: breite Fassungen – schmaler Rahmen – quadratischer Stil

 

Eckige Gesichtsform:

Sind Ihre Stirn-, die Wangen- und die Kinnpartie sehr ausgeprägt und ihr Gesicht wirkt eher lang und markant, haben Sei ein eckiges Gesicht. Sie sollten beim Brillenkauf zu runden oder ovalen Gläsern und feineren Rahmen tendieren, die Ihre kantige Gesichtsform weniger streng wirken lassen. Randlose Fassungen und schmale Gestelle passen sehr gut zu eckigen Gesichtern.

Meiden sollten Sie hingegen breite, kantige Brillenformen, also „Nerd“-Brillen mit dicken Rahmen. Klassische und wieder voll im Trend liegende Sonnenbrillen im „Aviator-Stil“ passen ihnen hervorragend.

Kurz: runde oder ovale Gläser – feiner Rahmen – Aviator-Style

 

Herzförmige Gesichtsform:

Wenn Sie eine herzförmige Gesichtsform haben, also breite Wangenknochen und ein spitz zulaufendes Kinn, sollten Sie Brillen wählen, die Ihr Gesicht weicher wirken lassen. Am besten eignen sich Brillen mit dezenten Rahmen oder randlosen Fassungen, ovalen und runden Gläsern. Perfekt zu diesem Typ passen Brillen im „Cateye“-Stil, sowie Pilotenbrillen. Meiden Sie große Gestelle sowie kräftige, dominate Rahmen und eckige Formen.

Kurz: runde oder ovale Gläser, dezenter Rahmen – „Cateye“-Stil

 

Ovale Gesichtsform:

Wenn Sie eine ovale Gesichtsform haben, können Sie sich glücklich schätzen, denn Ihnen steht so gut wie jede Brillenform. Verrückte Modelle, wie herzförmige oder ausladende Nerd-Brillen oder runde und sehr große Brillen im angesagten „Butterfly“- Retro-Look mit pastellfärbigen Verläufen in den Gläsern stehen Ihnen gut. Seien Sie mutig und probieren Sie auch mal verrücktere Trends aus.Einzig gilt zu beachten, dass die Größe der Sonnenbrille auch mit der Größe Ihres Gesichts harmonisieren sollte.

Kurz: alle Brillenarten