Datenverwaltungs und Verarbeitungsvorschriften

DATENVERWALTUNGS- UND VERARBEITUNGSVORSCHRIFTEN

1. Zweck der Verordnungen

Der Zweck des vorliegenden Reglements ist es, den Datenschutz und die Datenschutzerklärung der Firma Severus Europe GMBH. zu sichern (Adresse: 6723 Szeged, Szilléri sgt. 38/A 3/10, Registernummer: 06-09-020815, Registergericht: Stadtgericht Szeged als Handelsgericht, Steuernummer: 24803474-2-06, EU-Mehrwertsteuernummer: HU24803474 ).

Zweck der vorliegenden Bestimmungen ist es, sicherzustellen, dass die Dienstleistungen des Anbieters (in allen ihren Aspekten) die Rechte und Grundfreiheiten der Kunden respektieren, insbesondere ihre Privatsphäre durch die Verarbeitung ihrer persönlichen Daten (Datenschutz), unabhängig von ihrer Nationalität oder ihrem Wohnort.

2. Informationen zum Datenverantwortlichen

 

Name:

Severus Europe KFT.

Adresse:

6723 Szeged, Szilléri sgt. 38/A 3/10

Telefonnummer:

+36 (70) 559-42-56

E-Mail:

office@brillenfactory.de

Steuernummer / USt.-ID

HU24803474

3. Umfang der erforderlichen personenbezogenen Daten

3.1. Bestellung. Bei einer Bestellung ist der Nutzer verpflichtet, die folgenden persönlichen Daten anzugeben:

- Name

- die persönliche E-Mail-Adresse,

- Name und Anschrift (Name, Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl),

- Telefonnummer

3.2. Bei der Systemverwaltung technisch gespeicherte Daten: Daten, die sich auf den Computer des Nutzers beziehen, die bei der Nutzung des Dienstes entstehen und vom Datenverwaltungssystem als automatisches Ergebnis des technischen Prozesses aufgezeichnet werden. Die automatisch aufgezeichneten Daten werden automatisch vom System protokolliert, ohne dass der Benutzer beim An- und Abmelden eine Erklärung abgeben muss. Eine Verknüpfung dieser Daten mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers ist - außer in rechtsverbindlichen Fällen - nicht möglich. Die Daten sind nur für den Verantwortlichen der Datenverarbeitung zugänglich.

4. Rechtsgrundlage, Zweck und Methode der Datenverwaltung

4.1. Die Datenverarbeitung basiert auf der freiwilligen, informativen Erklärung der Nutzer über die auf der Website www.optiline.co.uk verfügbaren Inhalte (im Folgenden: die Website). Die Erklärung beinhaltet die ausdrückliche Zustimmung der Nutzer zur Verarbeitung der bei der Nutzung der Website übermittelten personenbezogenen Daten. Artikel a), Abschnitt 5 § (1) CXII des Datenschutzgesetzes 2011 (Datenschutzgesetz) bildet die rechtliche Grundlage für den freiwilligen Beitrag des Nutzers.

In Bezug auf bestimmte Aspekte der Datenverarbeitung erklärt sich der Nutzer mit der Nutzung der Website, der Registrierung und der freiwilligen Angabe der betreffenden Daten einverstanden.

4.2. Zweck der Datenverwaltung ist die Bereitstellung des auf der Website verfügbaren Dienstes. Der Anbieter speichert die vom Nutzer zur Verfügung gestellten Daten für einen bestimmten Zweck - ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung und zum späteren Nachweis eines möglichen Vertragsabschlusses.

4.3. Die automatisch erfassten Daten dienen der Erstellung von Statistiken, der Entwicklung des IT-Systems und dem Schutz der Rechte der Nutzer.

4.4. Der Verantwortliche darf die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nicht für andere als die in diesen Abschnitten genannten Zwecke verwenden. Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte oder Behörden ist nur mit vorheriger Zustimmung des Nutzers möglich, soweit nicht gesetzlich zwingend vorgeschrieben.

4.5. Der Inhaber der Datenverarbeitung hat keine Kontrolle über die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten ist ausschließlich derjenige verantwortlich, der sie zur Verfügung stellt. Wenn ein Benutzer eine E-Mail-Adresse eingibt, übernimmt er die Verantwortung dafür, dass nur er die Dienste unter der angegebenen Adresse in Anspruch nimmt. Im Hinblick auf diese Verantwortung trägt ausschließlich der Nutzer, der die E-Mail-Adresse registriert hat, die Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der angegebenen E-Mail-Adresse.

5. Aufbewahrungsdauer der Daten

5.1. Die Verwaltung der personenbezogenen Daten beginnt mit dem Eingang der Bestellung beim Anbieter und endet mit der Löschung der Bestellung. Bei nichtobligatorischen Daten dauert die Datenverwaltung so lange, bis die betreffenden Daten gelöscht werden. Die Registrierung kann vom Nutzer oder dem Anbieter jederzeit zu den in den Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) festgelegten Bedingungen widerrufen werden.

5.2. Die vorstehenden Bestimmungen berühren nicht die Erfüllung der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. Rechnungslegungsgesetz) sowie die Verarbeitung von Daten über auf der Website aufgegebene Bestellungen oder anderweitig zur Verfügung gestellte Daten.

6. Datenzugriffsumfang, Datentransfer, Datenverarbeitung

6.1. Die Daten sind in erster Linie dem Provider und seinen internen Mitarbeitern zugänglich, sie machen die Daten jedoch weder Dritten zugänglich, noch geben sie sie an Dritte weiter.

6.2. Für den Betrieb des zugrundeliegenden IT-Systems, für die Abwicklung von Aufträgen und die Verwaltung der Abrechnung kann der Anbieter die Dienste eines anderen Anbieters (z.B. eines Systembetreibers, eines Spediteurs, eines Buchhalters etc.) in Anspruch nehmen. Der Anbieter ist nicht verantwortlich für das Datenmanagement dieser externen Parteien.

Externe Datenverarbeiter:

Name des Unternehmens

Adresse

Geschäftstätigkeit

Rókusi Szám-Szolg Bt.      

6723 Szeged, Kukovecz Nana utca 10.

Buchhaltung

UPS Hungary KFT.

2220 Vecsés, Lőrinci u. 154.

Transport

6.3. Darüber hinaus dürfen personenbezogene Daten des Nutzers nur rechtsverbindlich oder mit Zustimmung des Nutzers übermittelt werden.

 

7. Benutzerrechte und Durchsetzungsoptionen

7.1. Der Nutzer hat jederzeit das Recht, Informationen über seine persönlichen Daten, die vom Provider verarbeitet werden, anzufordern und kann diese jederzeit in der in den AGB festgelegten Weise ändern. Der Nutzer ist auch berechtigt, die Löschung der Daten gemäß den in diesem Abschnitt beschriebenen Möglichkeiten zu verlangen.

7.2. Auf Wunsch des Nutzers gibt der Anbieter Auskunft über die von ihm verwalteten Daten, den Zweck, die Rechtsgrundlage und die Dauer der Datenspeicherung sowie darüber, wer und aus welchem Grund seine Daten erhält oder erhalten hat. Der Anbieter wird die angeforderten Informationen innerhalb von 30 Tagen nach Einreichung des Antrags schriftlich zur Verfügung stellen.

7.3. Die Nutzer können ihre Rechte über die folgenden Kontaktdaten ausüben:

Adresse:

Severus Europe KFT.

6723 Szeged, Szilléri sgt. 38/A 3/10

E-Mail:

office@brillenfactory.de

Der Kunde kann sich bei Fragen oder Anmerkungen zur Datenverarbeitung über den Kontakt von 7.3. an den Anbieter wenden.

7.4. Der Nutzer hat das Recht, jederzeit die Berichtigung oder Löschung falsch gespeicherter Daten zu verlangen.

7.5. Nach dem Datenschutzgesetz und dem Bürgerlichen Gesetzbuch (Gesetz IV von 1959) kann der Nutzer sein Recht vor Gericht geltend machen und sich an die Nationale Datenschutz- und Informationsbehörde (NAIH) (1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/C) bezüglich der Datenschutzpraktiken des Anbieters wenden.

7.6. Hat der Nutzer bei der Registrierung und der Nutzung der Dienste des Anbieters Informationen eines Dritten angegeben oder bei der Nutzung der Website Schäden verursacht, so ist der Anbieter berechtigt, Schadensersatzansprüche gegen den Nutzer geltend zu machen. In einem solchen Fall wird der Anbieter den Strafverfolgungsbehörden jede verfügbare Unterstützung gewähren, um die Identität des Täters festzustellen.

8. Verwendung von E-Mail-Adressen

8.1. Der Anbieter achtet besonders auf die Rechtmäßigkeit der Nutzung der von ihm verwalteten E-Mail-Adressen und verwendet diese daher nur wie unten angegeben (für den Versand von Newslettern, Informationen oder Werbung).

8.2. Die Verwaltung von E-Mail-Adressen dient in erster Linie der Identifizierung des Nutzers, der Abwicklung von Bestellungen und der Kontaktpflege mit dem Nutzer während der Nutzung der Dienste des Anbieters (E-Mails werden in erster Linie aus diesem Grund versendet).

8.3. In bestimmten Fällen sendet der Anbieter den Kunden Informationen über die Änderungen in den AGB und anderen ähnlichen Diensten des Anbieters in elektronischer Form per E-Mail zu. Die Nutzer können sich nicht von einer solchen Benachrichtigungsliste abmelden, der Anbieter verwendet diese Benachrichtigungen jedoch nicht zu Werbezwecken.

8.4. Der Anbieter versendet E-Mails mit Werbung (Newsletter) an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse nur mit ausdrücklicher Zustimmung des Nutzers und in den gesetzlich vorgesehenen Fällen und Weisen. Der Nutzer kann den Newsletter jederzeit abbestellen, indem er auf den Link am Ende des Newsletters klickt.

9. Cookies


Der Anbieter oder die beauftragten externen Dienstleister verwenden ein kleines Datenpaket (sog. Cookies, die eine Rückmeldung geben) auf dem Computer des Nutzers, um einen maßgeschneiderten Service anzubieten. Wenn der Browser des Nutzers einen zuvor gespeicherten Cookie zurückgibt, kann der Cookie-Betreiber die gespeicherten Daten mit den aktuellen Besuchen des Nutzers in der Vergangenheit verknüpfen, jedoch nur hinsichtlich des eigenen Inhalts.

Der Anbieter verwendet die Cookies der folgenden externen Dienstleister:

- Google Analytics

- Facebook-Pixel

- OptiMonk (Cookies, die die Conversion-Rate erhöhen)

- e-dognet (Affiliate-Cookie)


Der Anbieter verwendet die folgenden Cookies:

- Session-Cookies: Session-Cookies werden nach dem Besuch des Nutzers automatisch gelöscht.  Diese Cookies sollen der Website des Anbieters helfen, effizienter und sicherer zu arbeiten, so dass sie wesentlich sind, damit einige Funktionen der Website oder anderer Anwendungen ordnungsgemäß funktionieren können.

- Persistente Cookies: Der Provider verwendet auch persistente Cookies, um ein besseres und benutzerfreundlicheres Erlebnis zu ermöglichen. Diese Cookies werden in der Cookie-Datei des Browsers für einen längeren Zeitraum gespeichert.  Die Dauer hängt von den Einstellungen im Browser ab.

- einen Cookie, der beim Besuch des Online-Shops unter www.brillenfactory.de übertragen wird

- einen Cookie, der nach dem Betrachten von (einem) Produkt(en) gesendet wird

- einen Cookie, der gesendet wird, wenn ein Artikel in den Warenkorb gelegt wird

- einen Cookie, der für eine Bestellung notwendig ist: wenn der Benutzer ein oder mehrere Produkte im Online-Shop bestellt hat

- einen Sicherheits-Cookie

Externe Server helfen bei der Zählung von Website-Besuchern und anderen unabhängigen webanalytischen Messungen und Audits (Google Analytics). Die Datenverwaltung kann dem Anwender detaillierte Informationen über die Verwaltung der Messdaten zur Verfügung stellen (www.google.com/analytics/).

Die Funktion "Hilfe" in den Menüleisten der meisten Webbrowser gibt Auskunft über den Browser des Benutzers:

- wie man Cookies deaktiviert,

- wie man neue Cookies akzeptiert,

- wie man seinen Browser anweist, ein neues Cookie zu setzen oder

- wie man andere Cookies ausschaltet.

Wenn der Nutzer die Daten nicht auf die oben genannte Weise von Google Analytics, Facebook Pixel, OptiMonk, edognet messen lassen möchte, kann er das folgende Blockier-Plugin in seinem Browser installieren.

Die Webseite benutzt Google Adwords und Facebook-Remarketing-Codes. Sie sollen uns helfen, die Besucher auf anderen Websites des Google Display-Netzwerks und im Facebook-Feed mit Remarketing-Anzeigen zu finden. Die Remarketing-Anzeigen verwenden Code-Cookies, um Besucher zu kennzeichnen.

10. Sonstige Bestimmungen

10.1. Das System des Anbieters kann Daten über die Tätigkeit der Nutzer sammeln, die nicht mit anderen Daten, die von den Nutzern zum Zeitpunkt der Bestellung angegeben wurden, oder mit Daten, die von anderen Websites oder Diensten erzeugt wurden, verknüpft werden können.

10.2. In allen Fällen, in denen der Anbieter beabsichtigt, die zur Verfügung gestellten Daten für andere Zwecke als den Zweck der ursprünglichen Datenerhebung zu verwenden, wird er den Nutzer darüber informieren und seine vorherige Zustimmung einholen oder ihm die Möglichkeit geben, die Verwendung der gesammelten Daten zu untersagen.

10.3. Der Anbieter verpflichtet sich, die Sicherheit der Daten zu gewährleisten und alle technischen Maßnahmen zu ergreifen, die sicherstellen, dass die erfassten, gespeicherten oder verwalteten Daten geschützt sind, und unternimmt alles in seiner Macht Stehende, um die Zerstörung, unbefugte Nutzung oder Veränderung der Daten zu verhindern. Der Anbieter ist auch verpflichtet, Dritte, an die die Daten übermittelt werden können, zur Erfüllung dieser Verpflichtung hinzuzuziehen.

10.4. Der Anbieter behält sich das Recht vor, dieses Regelwerk mit vorheriger Ankündigung an die Nutzer einseitig zu ändern. Nach Inkrafttreten der Änderung stimmt der Nutzer mit der Nutzung des Dienstes den Bestimmungen zu.